KULTURpuzzle
erfahren | entdecken | erleben

Liebe Veranstaltungsbesucher!

Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Erfahrungen und Erlebnisse für andere sichtbar zu hinterlassen.
Über Ihre konstruktive Kritik freue ich mich, denn nur so kann die Qualität weiter wachsen.

Bitte vergessen Sie den Hinweis nicht, auf welche Veranstaltung Sie sich beziehen (Datum und Ort).

Statt Ihres Namens dürfen Sie auch sehr gerne ein Synonym verwenden, wenn Sie nicht namentlich erwähnt werden möchten.

Ich behalte mir jedoch vor, Missbrauch und absolut unangemessene Kommentare zu löschen. Bei schwerwiegenden Problemen nutzen Sie bitte das Kontaktformular, da ich leider im Gästebuch nicht direkt reagieren kann.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Gästebuch

9 Einträge auf 2 Seiten
Ulrike Weidt
06.10.2021 22:17:13
Ein riesengroßer Dank an Sebastian Weidenhagen, der professionell Proben und Aufführung des Kinderchors unserer Kirchgemeinde übernahm, als die Chorleiterin durch einen Unfall ausfiel. Mit Einfühlsamkeit und Sicherheit hat er die Aufführung zum Erntedankfest ermöglicht ! Die Dreingabe war sein virtuoses Orgelspiel im Gottesdienst! Wunderbar!
Maik Richter
01.09.2021 08:58:51
Das Kulturpuzzle ermöglichte es dem Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels in Zeiten der Schließung im Frühjahr 2021, aber auch darüber hinaus, durch eine gelungene Inszenierung einer digitalen Lesung, Kontakt auch zu all denjenigen langjährigen Gästen des Hauses zu halten, die aufgrund der Pandemie diesem fern bleiben mussten. Der Zuspruch, den die gemeinsam produzierten Videos erfuhren, bestätigt dies allemal.
Die Zusammenarbeit mit Sebastian Weidenhagen hat sich als äußerst konstruktiv, ideenreich und vor allem in zwischenmenschlicher Hinsicht als Bereicherung erwiesen. Im beständigen Austausch entstanden viele schöne Ideen, teilweise konnten wir sie schon umsetzen, anderes wird in Zukunft verwirklicht werden können. Es würde uns freuen, bald wieder einmal ein gemeinsames Projekt zu realisieren.
Sabine Töffels
08.08.2021 18:47:42
Ursprünglich wollten 21 Sänger/innen des im letzten Herbst gestarteten Chorprojektes „CHORios“ unter der Leitung von Sebastian in nur 4 Monaten ihre 21 Wunschtitel einstudieren und zum Abschluss ein Neujahrskonzert geben.
Doch dann sorgte das Coronavirus für mehrere Unterbrechungen des ehrgeizigen Projektes.
Dennoch versteht es Sebastian, den Chor immer wieder zu motivieren, mal durch Strenge, mal durch Geduld, immer im positiven Sinne fordernd, so das (fast) keiner die Lust verlor, als der Probenzeitraum sich mittlerweile auf ein knappes Jahr ausdehnte.
Sebastian legt großen Wert auf eine konzentrierte Probenarbeit, auf Textverständlichkeit und auf eine abwechslungsreiche Gestaltung der erarbeiteten Titel.
Auch wenn wir alle Laien, mit mehr oder weniger Chorerfahrung sind, will er doch das gesanglich Beste aus uns heraus holen!
Außerdem gibt er uns fachliche Hinweise, mit welchen kleinen Tricks wir im wahrsten Sinne des Wortes gesangliche Höhen und Tiefen meistern können und erklärt uns, warum es bei manchen Titeln auch mal Disharmonien (aus)zuhalten gilt. So wie im wahren Leben eben. 😊
Sebastian, wir danken Dir für Deine engagierte Chorleitung, auch dafür, dass Du uns trotz Deines Umzugs nach Dresden nicht hängen gelassen hast und die weite Fahrtstrecke zu den wöchentlichen Proben immer noch in Kauf nimmst.
Vielleicht gibt es ja noch ein nächstes Projekt mit Dir, bisher sind nicht alle Wunschtitel einstudiert und ein echtes Live-Konzert mit den „CHORiosen“ wäre doch auch mal schön, oder?
Peter Grunwald
15.07.2020 14:52:59
VIelen Dank für die aktive und konstruktive Mitarbeit im Landesausschuss Chorarbeit beim Landesmusikrat Sachsen-Anhalt! Es ist gut, Praktiker unter den Mitgliedern des Ausschusses zu wissen!
Auf weiterhin gute Zusammenarbeit!
Peter Grunwald
Michael Seemann
08.04.2020 10:27:33
Herzlichen Dank an Sebastian Weidenhagen vom Chor der Walzwerker Hettstedt für die mehrjährige prima Zusammenarbeit speziell bei der Vorbereitung und Realisierung der Weihnachtskonzerte. Mit seiner jugendlich forschen Art, seiner von Lebhaftigkeit geprägten musikalischen Auffassung und seinem Dringen auf Textverständlichkeit hat er den Chor stets gefordert, worauf dieser auch Wert großen Wert legt. Mit neuen Wegen bei der Liedauswahl und gelegentlich auch durch ungewohnte Schritte bei der Probengestaltung hat er nicht zuletzt für Abwechslung zum üblichen Choralltag gesorgt.
Anzeigen: 5  10


E-Mail
Infos